Bindemittel auf Alkoholbasis

Ethylsilikatbindemittel für den Feinguss

 

Ethylsilikatbindemittel auf Alkoholbasis stellten vormals die häufigsten Bindemittel zur Herstellung von Keramikschalen in der Feingussindustrie dar. Mittels eines Ammonifikationsvorgangs können Ethylsilikatbindemittel schnell härten, indem sie den pH erhöhen und die Schalentrockenzeiten reduzieren.

Falls Ihre Gießerei Ethylsilikatbindemittel auf Alkoholbasis durch kolloidiale Kieselerden auf Wasserbasis ersetzen will, um die Freisetzung flüchtiger organischer Verbindungen (VOCs) zu reduzieren oder die Qualität Ihrer Gussteile zu erhöhen, werfen Sie einen Blick auf unsere REMASOL® kolloidalen Kieselerdebindemittel. Die Mitarbeiter von Remet sind Experten bei dieser Umstellung im Dienste von Kosteneinsparungen, Ablaufverbesserungen und hochwertigeren Gussteilen.

 

TES 40 WN

Produktinformationen

Wacker-Silikat TES 40 WN ist ein Ethylsilikat, das nach abgeschlossener Hydrolyse ca. 41% Siliziumdioxid (Kieselerde) liefert.

Wacker-Silikat TES 40 WN wird zum Ausscheiden von Kieselerde verwendet. Die SiO2-Schicht bindet anorganische Füllmittel und Pigmente sicher und haftet gut an verschiedenen anorganischen Trägermaterialien wie Glas, Keramik oder Metall. Die chemischen und mechanischen Eigenschaften des Trägermaterials lassen sich durch den dünnen SiO2-Film, der außerdem wärmebeständig ist, verbessern.

  • Bindemittel für zinkhaltigen Korrosionsschutzlack
  • Bindemittel für feuerfeste Füllmittel (Herstellung von Keramikformen  und -kernen)
  • Feinguss
  • Beschichtungsmaterial für Pigmente und Fasern
  • Flüssige Quelle von SiO2 als (einen Film erzeugendes) Bindemittel
  • Vernetzungsmittel, z.B. für Silikonelastomere
  • Sol-Gel-Prozesse

Sondermerkmale

  • Lagerbeständiges Bindemittel mit geringer Viskosität und hohem Kieselerdeanteil (41% SiO2, komplett hydrolisiert)
  • Flüssige Quelle von Kieselerde mit hohem Flammpunkt

Möchten Sie Näheres herausfinden?

Your Name (required)

Your Email (required)

Phone Number

Company Name

Country (required)

Your Question(s)

captcha

To help prevent spam please type the letters and numbers from above into the textbox below

Silester A1

Produktinformationen

Wacker Silester A1

 

Wacker Silester A1 ist ein patentiertes vorhydrolisiertes Hyrid-Ethylsilikat-Bindemittel. Das eigens formulierte gebrauchsfertige Produkt wurde auf höchste Formbeständigkeit und Schlickerstabilität über einen breiten Bereich von Gießereibetriebsbedingungen für sowohl Schalen- als auch Festgussformen optimiert.

Möchten Sie Näheres herausfinden?

Your Name (required)

Your Email (required)

Phone Number

Company Name

Country (required)

Your Question(s)

captcha

To help prevent spam please type the letters and numbers from above into the textbox below

Silester XAR

Produktinformationen

Wacker Silester XAR

 

Wacker Silester XAR ist ein gebrauchsfertiges, vorhydrolisiertes Ethylsilikat-Hybridbindemittel. Das Lösungsmittel in Wacker Silester XAR ist eine Mischung aus Ethanol und 2-Propanol.

 Das Ausmaß der Hydrolyse und der pH wurden optimiert, um die erforderliche Reaktivität und angemessene Lagerbeständigkeit zu bieten.

 Eine Änderung im pH, wie sie sich aus dem Hinzufügen von Füllmaterial, Pigmenten, verschiedenen Zusätzen oder Lösungsmittelverdunstung ergibt, fördert die Kondensation des Ethylsilikats, so dass das System schneller aushärtet.

 Aufgrund der besonderen bei ihrer Herstellung verwendeten Formulierung und Technik besitzen Hybridbindemittel eine gute Lagerbeständigkeit und Verarbeitungseigenschaften.

 Das Wacker Silester XAR wird hauptsächlich verwendet zur Herstellung von:

  • Keramikgussmodellen, z.B. unter Verwendung des Wachsausschmelzverfahrens (Feinguss)
  • Hochtemperaturprodukten
  • 2-teiligen zinkhaltigen Korrosionsschutzlacken, insbesondere Werkstattgrundierung

Möchten Sie Näheres herausfinden?

Your Name (required)

Your Email (required)

Phone Number

Company Name

Country (required)

Your Question(s)

captcha

To help prevent spam please type the letters and numbers from above into the textbox below